Gemeinsame Interessen

InteressenJeder träumt von einem perfekten Partner und einer gut funktionierenden Beziehung, in der alles harmonisch verläuft. Wer nach einem neuen Partner sucht, sollte daher auch auf die gemeinsamen Interessen achten, denn sie sind für eine harmonische Beziehung sehr wichtig. Bei gleichen Interessen kann auch die Freizeit optimal miteinander gestaltet werden. Doch wie verhält es sich, wenn keine Gemeinsamkeiten (mehr) vorhanden sind?

Gesellt sich gleich und gleich gern?

Es gibt zwar die Weisheit, dass sich Gegensätze anziehen, die Partner sollten jedoch keinesfalls zu gegensätzlich sein, da die Konflikte dann vorprogrammiert sind. Gegensätze sind meist nur am Anfang der Beziehung faszinierend und anziehend. Im Laufe der Zeit kommt es allerdings immer mehr darauf an, dass beide miteinander harmonieren, sich verstehen und ähnliche Interessen und Lebensziele haben. Dies bedeutet nicht, dass alle Interessen übereinstimmen müssen. Es ist jedoch entscheidend, dass ein gesundes Gleichgewicht zwischen gemeinsamen Aktivitäten und Freiraum besteht. Ersteres ist wichtig, damit es eine gemeinsame Basis als Paar gibt und Letzteres, sich beide Partner als individuelle Menschen weiter entwickeln können.

Gemeinsamkeiten sind in einer Partnerschaft wichtig

Gemeinsame Interessen haben in einer Beziehung eine herausragende Bedeutung. Wenn sich diese grundlegend unterscheiden, sind Konflikte und Probleme vorprogrammiert. Möglichkeiten gibt es viele, beispielsweise sportliche Aktivitäten, gemeinsame Wellness-Auszeiten, Kino-Besuche, Musik-Konzerte, Fahrradtouren, Brettspielabende, zusammen zu kochen oder sonstige Hobbys. Es sollte einfach irgendetwas sein, worauf beide Lust haben. Gemeinsamkeiten verbinden, festigen die Beziehung, schaffen eine emotionale Basis und stärken das Wir-Gefühl. Sie sorgen für eine ausgeglichene Stimmung, denn wer die Interessen teilt, schafft eine Verbundenheit. Keine gemeinsamen Interessen zu haben, bedeutet oftmals auch, nicht viel Zeit miteinander zu verbringen. Es bleibt dann meist nicht aus, dass sich beide Partner auseinander leben und voneinander entfernen.

Was tun, wenn keine gemeinsamen Interessen (mehr) vorhanden sind?

Grundsätzlich sind sich zwei Menschen niemals vollkommen gleich. Daher benötigt auch jeder seine Freiräume, um seine eigene Persönlichkeit zu entfalten, entsprechende Interessen und Hobbys auszuleben oder auch einfach nur, um als eigenes Individuum zu existieren. Gibt es zu viele gemeinsamen Aktivitäten, kann dies daher den Reiz der Zweisamkeit auch schnell einmal zerstören. Andererseits ist eine harmonische und glückliche Partnerschaft ohne genügend Gemeinsamkeiten ebenso nicht möglich. Die richtige Mischung ist das Geheimnis einer gut funktionierenden Beziehung. Natürlich können Gemeinsamkeiten nicht erzwungen werden. Wenn die Unterschiede zu groß sind, ist die Beziehung oftmals keine optimale Bindung für die Ewigkeit, wobei es allerdings auch Ausnahmen gibt. Hier muss geprüft werden, wie sich beide Partner damit arrangieren und die Liebe dennoch am Leben erhalten können.

Fazit

Gleiche Interessen sind wichtig, denn sie verbinden. Wenn Partner ihre Freizeit gemeinsam gestalten, wird dadurch die emotionale Basis gestärkt. Es werden Momente geschaffen, an die sich beide auch später noch gern zurück erinnern. Eine Beziehung kann auf Dauer nicht funktionieren, wenn jeder andere Vorstellungen hat.